by Paul Grogan via Centre for Ageing Better

Demenz – Gemeinsam. Mutig. Leben.

26.09.2024 – 17:00-18:30 Uhr im Martha Haus, Am Ohlendorffturm 20, 22149 Hamburg

„Ein bisschen Spaß muss sein“, sagt Christel, 78, und strahlt ihr Gegenüber erwartungsvoll an. Sie freut sich über eine Reaktion, eine Zustimmung, ein freundliches Lachen, eine zugewandte Berührung. In der Dementengruppe der Tagespflege in Hamburg Horn duzt man sich, den Vornamen vergisst niemand, den (angeheirateten) Nachnamen manchmal schon. Wer die Tagesgäste nicht kennt, merkt die Anzeichen der Demenz am Anfang oft gar nicht, erst wenn sich bestimmte Sätze regelmäßig wiederholen, wird klar, wie groß die Vergesslichkeit ist. 

Die Zahl der Menschen mit Demenz steigt

Was wir wissen: Die Zahl der Menschen mit Demenz steigt. Zum zehnten Mal finden deshalb in Hamburg einmal jährlich rund um den Welt-Alzheimertag im September die Aktionstage Demenz statt.

Menschen mit fortgeschrittener Demenz leben in ihrer eigenen Wirklichkeit. Das zu erkennen und zu akzeptieren fällt schwer, aber Verständigung kann trotzdem gelingen. Denn wenn in der Familie, im Freundeskreis und in der Nachbarschaft alle aufeinander acht geben, können sich Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen gut aufgehoben fühlen. 

Die Erfahrung hat auch der Niederländer und Filmemacher Teun Toebes, 24 Jahre alt, gemacht, der mehr als drei Jahre in Pflegeheimen mit dementen Menschen zusammen gelebt und Freundschaften aufgebaut hat. Er hat über seine Erfahrungen ein Buch geschrieben und einen erfolgreichen Film gedreht. Beides hat viel Aufmerksamkeit und Zustimmung bekommen hat und Teun Toebes wünscht sich nun vor allem mehr Menschlichkeit in den Heimen für ein gutes Leben von Menschen mit Demenz.

Aber wie erreicht man das? Was können wir konkret tun? 

Darüber spreche ich am 26. September im Martha-Haus in Rahlstedt mit hochkarätigen Expert*innen: 

  • Doris Kreinhöfer (HAG e.V., Landesinitiative Leben mit Demenz) – Gut leben mit Demenz
  • Professor Dr. Jan Sonntag, Musiktherapeut, Mit-Initiator der Bundesinitiative „Musik und Demenz“ –  Der aktivierende Einfluss von Musik bei Demenz
  • Stefanie Froitzheim, Leiterin Servicestelle Demenz, AOK – Wie schaffen wir gute Bedingungen beim Wohnen? (Präsentation einer Musterwohnung)
  • Pflege-Expertin Frau Berg – Praktische Erfahrungen im Martha Haus

26.09.2024 – 17:00-18:30 Uhr im Martha Haus, Am Ohlendorffturm 20, 22149 Hamburg

Gerne teilen auf

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel